Gewerbliche Sachversicherungen

  • Betriebshaftpflicht allgemein

Wird ein Schaden durch die betriebliche Tätigkeit eines Unternehmens bzw. dessen Mitarbeiter verursacht, reguliert die Betriebshaftpflichtversicherung die gesetzlichen Haftpflichtansprüche der Geschädigten. Als „passive Rechtsschutzversicherung“ wehrt sie unbegründete Ansprüche ab. Versichert sind neben dem Unternehmen und dessen gesetzlichen Vertretern alle Betriebsangehörigen in Ausübung ihrer dienstlichen Tätigkeit.

  • Vermögensschaden-Haftpflicht

Neben Personen- und/oder Sachschäden kann in einigen Branchen bei Kunden ein rein finanzieller Schaden entstehen, ohne dass eine Person oder eine Sache tatsächlich geschädigt wurde. Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung für alle Personen und Firmen, bei denen ein Berufsversehen echte Vermögensschäden zur Folge hat. Dies betrifft hauptsächlich Tätige aus dem Dienstleistungssektor, die aus beruflichen Gründen fremde Vermögensinteressen wahrnehmen und beratend, begutachtend, prüfend, verwaltend, vollstreckend, beurkundend und/oder aufsichtsführend für andere tätig werden. Zu nennen sind beispielsweise ArchitektenRechtsanwälteSteuerberaterNotareBerufsbetreuer und Ärzte.

  • Gewerbliche Gebäudeversicherung

Als Eigentümer stellt das Geschäftsgebäude eine wichtige Grundlage Ihrer beruflichen Existenz dar. Somit sollte es gegen entsprechende Schadensfälle versichert sein. In einer gewerblichen Gebäudeversicherung sind die Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel abgesichert. Als weitere Bausteine können Elementarschäden mitversichert werden, beispielsweise Erdbeben, Lawinen, Schneedruck oder Erdrutsch. Nicht versichert sind Schäden, die an beweglichem Mobiliar entstanden sind. Diese reguliert die Inhaltsversicherung.

  • Inhalt

Wenn nach einem Schaden beschädigte oder zerstörte Büro- und Geschäftsausstattungen repariert oder wiederbeschafft werden müssen, sichert Sie die gewerbliche Inhaltsversicherung gegen die finanziellen Folgen ab. Sie ersetzt die Kosten für eine Reparatur beschädigter Sachen. Wenn eine Reparatur nicht mehr möglich ist, werden die versicherten Sachen in der Regel zum Neuwert erstattet. Beispiel: Nach einem Einbruch müssen alle Schlösser im gesamten Firmengebäude ersetzt werden.

  • Rechtsschutz

In unternehmerischer Verantwortung ist man in besonderer Weise unterschiedlichen Rechtsrisiken ausgesetzt. Streitigkeiten im Betrieb oder mit Kunden, Lieferanten oder Behörden landen oftmals vor Gericht und sind mit hohen Kosten verbunden. Die Firmenrechtsschutzversicherung schützt Sie und Ihr Unternehmen vor den finanziellen Folgen.

  • Elektronik

Viele Abläufe in unserem beruflichen Alltag sind abhängig von einer funktionierenden Technik –

seien es Kommunikation, Produktion, Datenverwaltung oder spezielle Apparaturen. Schäden

an der Elektronik behindern den reibungslosen Ablauf eines jeden Betriebes und können

daher hohe Kosten verursachen. Eine Elektronikversicherung deckt diese Kosten ab.

  • Cyber

Die Bandbreite an Computerkriminalität hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen und wird durch eine zunehmende Professionalisierung der Vergehen und Straftaten zusätzlich verstärkt. Nach wie vor besonders „beliebt“ ist die Ausspähung, der Missbrauch oder die Zerstörung sensibler Daten – Hackerangriffe treffen Firmen in der Regel an ihrer sensibelsten Stelle und sorgen für immense Schäden. Kommt es zu einem Cyber-Angriff, ist rasches Handeln gefragt. Insbesondere mögliche Rechtsverletzungen Dritter (Kunden, Lieferanten etc.) müssen abgewendet werden.

Bei der Cyber-Versicherung handelt es sich um eine Kombination aus einer Haftpflicht-, einer Betriebsausfall- und einer Datenversicherung für Dritt- und Eigenschäden in Form von Vermögensschäden. Sie dient nicht nur dazu, den direkten Schaden auszugleichen, den der Angriff verursacht hat, sondern vor allem für die Kosten aufzukommen, die mit der vollständigen Wiederherstellung der Geschäftstätigkeit verbunden sind:

  • die Wiederherstellung und die Reparatur der IT-Systeme,
  • die Beauftragung externer Computer-Forensik-Analysten,
  • die Beauftragung spezialisierter Anwälte,
  • professionelles Krisenmanagement und PR,
  • Kreditschutz- und Kreditüberwachungsservices,
  • die strafrechtliche Verteidigung (Internet-Straf-Rechtsschutz),
  • die notwendigen Mehrkosten zur Fortführung der Geschäftstätigkeit,
  • die Bereitstellung von umfangreichen Assistance-Leistungen im Schadensfall, z. B. eine 24-h-Hotline zur Meldung von Cyber-Vorfällen.
  • Transport

Egal, ob auf der Straße oder der Schiene, auf dem Wasser- oder Luftweg: Der Transport von

Waren und Gütern bestimmt unseren Wirtschaftskreislauf. Nicht selten handelt es sich um

hochwertiges Transportgut, welches in eigenem oder fremdem Namen von A nach B gebracht

werden muss. Unabhängig davon, was und womit transportiert wird: Transportschäden

gehören aufgrund der Menge und der Häufigkeit des Güterverkehrs schon fast zur

Tagesordnung. Die Regulierung solcher Schäden übernimmt die Transportversicherung.

  • KFZ-Flotten

Für Sie als Unternehmer oder Gewerbetreibende bildet Ihr Fuhrpark die Basis für den geschäftlichen Erfolg. Deshalb muss jedes Ihrer Fahrzeuge jederzeit einsatzbereit sein. Mit einer umfassenden Flottenversicherung wird Ihr Fuhrpark kostengünstiger versichert, da nicht jedes Fahrzeug einzeln tarifiert werden muss. Darüber hinaus umfasst diese Versicherung oftmals auch die Personen (Angestellten und Mitarbeiter), die die Autos fahren. Die Beiträge für eine Flottenversicherung hängen von verschiedenen Kriterien ab, z.B. der Nutzungsart, der Jahreskilometerleistung und dem Fahrzeugtyp. Selbstverständlich spielt auch der gewünschte Leistungsumfang eine Rolle.