• Produkt Kredit
  • Jahr 2020
  • Standort Bundesweit
  • Kategorie Firmenkunden

Eine Firmen- bzw. Gewerbeversicherung hilft Selbständigen, Unternehmern und Firmeninhabern – gleich welcher Branche – bei der Sicherstellung ihres Betriebsablaufs im Schadensfall. Als Bündel aus mehreren Versicherungen kann sie nach dem Bausteinprinzip abgeschlossen werden. Man unterscheidet folgende Bereiche:

Im Rahmen Ihrer Unternehmertätigkeit können Schäden und somit Schadenersatzansprüche Dritter entstehen. Diese sichert die Berufshaftpflichtversicherung ab. Für manche Berufe handelt es sich um eine Pflichtversicherung, der Abschluss ist jedoch auch in anderen Branchen sinnvoll und daher empfehlenswert. Denn – analog zur privaten Haftpflichtversicherung – schützt sie vor finanziellen Schäden, die in der Ausübung Ihrer beruflichen Tätigkeit entstanden sind. Die Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung bildet hierbei eine Sonderform.Vermögensschäden entstehen dann, wenn das berufliche Handeln direkt zu einem finanziellen Nachteil Ihres Kunden führt.

Vergleichbar mit der privaten Hausratversicherung können Unternehmer mit einer betrieblichen Inhaltsversicherung Maschinen, Werkzeuge oder gelagerte Waren sowie die komplette Betriebsausstattung schützen. Abgesichert sind Schäden durch Brand, Blitzschlag, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie Vandalismus und Einbruchdiebstahl. Laufende betriebliche Ausfallschäden
können ergänzend durch eine Betriebsunterbrechungsversicherung geschützt werden. Vorhandene technische Geräte werden separat durch eine Elektronikversicherung geschützt. Die Cyber-Versicherung sichert Ihr Unternehmen gegen datenintensive Schäden ab, die im Zusammenhang mit Hacker-Angriffen oder sonstigen Akten von Cyberkriminalität stehen.

Die Firmenrechtsschutzversicherung reguliert Streitigkeiten, resultierend aus Unstimmigkeiten mit Ihren Geschäftspartnern. Sie schützt somit Ihr Unternehmen gegen diesbezügliche Anwalts-, Gerichtsund Prozesskosten.

Als Eigentümer stellt das Geschäftsgebäude eine wichtige Grundlage Ihrer beruflichen Existenz dar. Somit sollte es gegen entsprechende Schadenfälle versichert sein. In einer gewerblichen Gebäudeversicherung sind die Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel abgesichert. Als weitere Bausteine können Elementarschäden mitversichert werden, beispielsweise Erdbeben, Lawinen, Schneedruck oder Erdrutsch. Nicht versichert sind Schäden, die an beweglichem Mobiliar verursacht wurden. Diese reguliert die Inhaltsversicherung.

Nach Einsicht in unsere Vergleichsübersicht und auf der Grundlage eines unabhängigen Beratungsgesprächs wählen Sie Ihren Anbieter selbst! Ein Versicherungs-Check-Up, gerne auch für bestehende Verträge von Interessenten, ist ebenfalls Bestandteil unserer Dienstleistung.

Sprechen Sie uns an und vergleichen Sie selbst – wir sind gerne für Sie da:
+49 06142 497 92 00 info@ig-fs.de

Ihre Ansprechpartner